PDF Drucken E-Mail

Das Horoskop von Angela Merkel

Mutter der Nation oder prinzipienlose Opportunistin der Macht?

17. Juli 1954 um 18.00 Uhr in Hamburg

angela merkel

Angela Merkel hat am 22. September 2013 einen beeindruckenden Wahlsieg für die CDU erreicht. Sie ist unangefochten in der Partei und steht auf dem Höhepunkt ihrer Macht. Trotzdem wird ihr von Kritikern in den Medien und auch aus der eigenen Partei vorgeworfen, eine inhaltsleere und unentschlossene Politik zu verfolgen und diese in nichtssagenden Formulierungen zu verstecken. 

Wie ist es möglich, daß bei einer Politikerin eine große Beliebtheit beim Volk mit einer offensichtlichen programmatischen Schwäche Hand in Hand zusammengehen? Diese spannende Frage kann die Astrologie mit Hilfe des Horoskops beantworten:

Zu Beginn der Interpretation würde ich den Leser gern fragen, welchen Aspekt er im Horoskop der Bundeskanzlerin für den bedeutendsten hält. Ich glaube, niemand wird sehr schnell und selbstverständlich antworten, daß es das genaue Quadrat zwischen Neptun und Uranus ist. Wenn man jedoch die Bedeutung von Neptun und Uranus als grundlegende "Schalter" im Horoskop ernst nimmt, kann es nur diese Anwort geben. Eine ähnliche Konstellation bietet noch das Quadrat zwischen dem Wassermann-Mond und Priapus (Mond, Neptun, Pluto) im Stier, denn der Mond steht mitten im Wassermann, hat also die uranische Energie wie eine Konjunktion bei sich, so daß es sich auch hier um das (über den Mond vermittelte) direkte Zusammentreffen von Uranus und Neptun handelt. Menschen mit einer solchen Energieverbindung haben eine ungewöhnliche Veranlagung. Sie können auf bestimmten Gebieten geradezu geniale Leistungen erbringen, stehen jedoch immer in der Gefahr, in irgendeine "Verrücktheit" abzugleiten.

Die "geniale Seite" von Frau Merkel könnte ihr politischer Machtinstinkt sein, gerade wenn man das Quadrat zwischen Sonne Konjunktion Uranus im Krebs zu Neptun am MC in der Waage im Blick hat. Aber auch die Aspektfigur Mondknoten im Steinbock mit Halbsextil zum Mond im Wassermann und Trigon zu Priapus (Mond, Neptun, Pluto) im Stier wirkt in ähnlicher Weise. Es ist auffällig, mit welcher Geduld des Abwartens (Stier) sie ihre Führung (5. Haus) ausübt, daß sie bei strittigen Fragen geradezu abtaucht (Priapus), um erst in dem für sie günstigen Augenblick wieder die Bühne (5. Haus) zu betreten.

Die "verrückte Seite" von Frau Merkel könnte die Verweigerung einer politischen Konzeption sein, um ihre Beliebtheit und ihre Machtposition nicht zu gefährden.

Sehen wir uns zunächst die uranische Seite dieses Horoskops weiter an:

Im Horoskop fällt besonders die Verbindung der Steinbock- mit der Wassermann-Energie auf, und zwar sind es nicht weniger als fünf Konstellationen, die diese Energiemischung (nach dem Astrologischen Alphabet) symbolisieren:

  • die genaue Konjunktion von Saturn mit Lilith (genaue Position nach Koch/Rindgen 2°14 im Skorpion), die nach meiner Astrologie ein extrem wassermännisches Zeichen ist,
  • die Häuserposition von Saturn/Lilith zwischen dem 10. und 11. Haus (GOH), was wiederum eine Mischung der Steinbock- mit der Wassermann-Energie bedeutet,
  • die genaue Quadratur zwischen Uranus und dem MC (Saturn-Charakter)
  • die Stellung von Chiron (Jungfrau) im Steinbock Grenze Wassermann in Opposition zu Uranus
  • und schließlich das genaue Halbsextil zwischen dem aufsteigenden Mondknoten im Steinbock und dem Mond im Wassermann.

Diese Energieverbindungen können in ihrer Gesamtheit die HE zu einer ungewöhnlichen Zielstrebigkeit verbunden mit einer entsprechenden Selbstdisziplin und  Leistungsbereitschaft befähigen, wenn sie aus der Elternposition (Transaktionsanalyse) gelebt werden. Angela Merkel besitzt einen schwindelerregenden Ehrgeiz. Mit dieser Veranlagung war sie als Schülerin Klassenbeste und wurde schließlich in der Politik die erste Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Es ist allerdings wahrscheinlich, daß sie als Kind mit denselben Energien auch einen bemerkenswerten Trotz besessen hat (Saturn- mit Uranus-Energie als Differenzierung in der Opfer-Rolle).

Uranus befindet sich in Haus 8 und steht in einem Halbsextil mit Pluto Spitze 9 in Verbindung. Ein genaues Halbsextil ist durchaus ein starker Spannungsaspekt, denn er symbolisiert die Yang-Yin-Schwingung, die immer bei benachbarten Zeichen gegeben ist. Alle Energien im Horoskop, die Pluto (Skorpion, 8. Haus) berührt, bekommen eine extreme Bedeutung für den HE, wobei die Verbindung von Pluto mit Uranus den Energien einen zwangshaften, fanatischen Zug hinzufügen. Angela Merkel zeigt diese Zwangshaftigkeit vor allem in ihrer stark ausgeprägten Selbstkontrolle. Ihre Emotionslosigkeit aber auch ihre oft kritisierten nichtssagenden Sätze sind meiner Meinung nach der Versuch, sich zu verstecken und sich auf keinen Fall politisch aus der Hand zu geben.

Die Stellung von Pluto Spitze 9 (Schütze), aber auch von Jupiter Spitze 8 (Rezeption), bedeutet Engagement, was Frau Merkel offensichtlich in besonders großem Maße besitzt. Die Verbindung von Uranus, Pluto und MC (Saturn) ist die klassische Konstellation für Macht, wobei sowohl das Quadrat zwischen Sonne und Neptun am MC als auch die Spannungsfigur zwischen aufsteigendem Mondknoten im Steinbock, Mond im Wassermann und Priapus im Stier den Macht-Instinkt plausibel macht, der Angela Merkel nachgesagt wird.

Die uranische Energie ist des weiteren mit Chiron verbunden, also mit der Jungfrau-Energie. Die Nachdenklichkeit (Jungfrau) wird damit gewissermaßen unter Strom (Uranus) gesetzt, dh. in besonderer Weise angeregt. Eine passende Entsprechung dafür in Verbindung mit dem MC (Disziplin und Konzentration) ist der Beruf der Wissenschaftlerin, den Frau Merkel als Physikerin (das Haus 2 verweist auf Natur-Wissenschaft) zunächst ausgeübt hat. Chiron zusammen mit Uranus ergibt aber ganz grundsätzlich einen kritischen Sinn. Diese Energie-Verbindung steht für Intelligenz. Menschen mit dieser Veranlagung haben ihren eigenen Kopf und vertreten ganz persönliche Überzeugungen.

Möglich ist allerdings auch das genaue Gegenteil, nämlich sich vernünftigen Problemlösungen uranisch zu verweigern und die Vernunft für einen anderen Zweck einzusetzen. Für Frau Merkel bietet sich nach ihrem Horoskop (T-Quadrat zwischen Chiron, Uranus und Neptun) die Beliebtheit (Neptun in Waage) an, die natürlich eng mit ihrem Machterhalt verbunden ist. Es ist in der Tat erstaunlich, wie groß die Beliebtheit der Kanzlerin in Umfragen ist, obwohl ihre Regierung die Probleme, die für die Bevölkerung wichtig sind (z.B. Arbeitslosigkeit, Mindestlohn, Rentenformel, Steuerreform, Kontrolle des Bankensystems, Gesundheitsreform) entweder gar nicht anpackt oder sie in wenig überzeugender Form gelöst hat (z.B. Mindestlohn, Rentensicherung, Gesundheitsreform).

Eine mögliche Verweigerung von Vernunft könnte sich für die Bundeskanzlerin gerade dann als angebracht erweisen, wenn sie für sich mit Konzeptionslosigkeit etwas gewinnen kann. Frau Merkel ist, wenn es um ihren Machterhalt geht, in der Methode opportunistisch, aber unbeweglich in ihrer Grundüberzeugung. Diese Grundüberzeugung besteht paradoxerweise im Wesentlichen darin, daß (Macht-)Politik durch Überzeugungen behindert wird. Das ist letztlich eine neoliberale Position (Sonne Konjunktion Uranus). Sie hat von sich selbst gesagt, daß sie "mal konservativ, mal sozial und mal liberal" sei - eine beschönigende Umschreibung von "Beliebigkeit". Merkel ist die "Frau ohne Eigenschaften" (Roberrt Musil), und hier zeigt sich ihre Verweigerung von Vernunft. Deshalb wird ihr manchmal auch von konservativer Seite in der CDU vorgeworfen, "keinen Kompaß zu besitzen" (Helmut Kohl). Frau Merkel besitzt aber sehr wohl einen Kompaß, es ist allerdings der "Kompaß der Beliebigkeit", den sie braucht, um an der Macht zu bleiben. In diesem Sinne fährt sie, wie sie selbst gesagt hat, "auf Sicht".

Genau deshalb dürfte es ihr sehr schwer fallen, sich den aktuellen Problemen ernsthaft zu stellen. Ihre Stier-Betonung (Ceres) im Bereich der Politik (Waage) begünstigt eine Unbeweglichkeit im Verhalten und läßt sie - in Verbindung mit dem Fische-Anteil (Priapus im Stier) - eher den Versuch machen, die Probleme auszusitzen. Im Grundsätzlichen ist Frau Merkel opportunistisch und konzeptionslos. Unter dem Einfluß der Energien von Steinbock und Wassermann könnte sie auf Kritik und die Zumutung von konzeptioneller Führung sogar mit besonderer Sturheit reagieren und so bei Vorhandensein einer ernsten Krise Deutschland bzw. die Eurozone durch ihren Opportunismus in existentielle Schwierigkeiten führen.

Uranus steht schließlich noch in einer Konjunktion mit der Sonne. Damit wird einerseits das Selbstbewußtsein der HE angeregt (in Verbindung mit dem Quadrat zu Neptun droht sogar ein gewisser Größenwahn), andererseits gewinnt sie dadurch auch eine kreative Fähigkeit zum Machtspiel, das sie sehr intensiv betreiben kann, weil sich beide Planeten im 8. Haus (Skorpion) befinden. Wahrscheinlich steht diese Veranlagung in direkter Verbindung mit dem politischen Instinkt, den Frau Merkel besitzt, denn ihre Sonne bildet ja zusammen mit Uranus auch ein Quadrat zu Neptun am MC im Waage-Zeichen.

Wenn wir uns nun die Neptun-Verbindungen im Horoskp ansehen, dann fällt zunächst das Quadrat zwischen der Sonne und Neptun in der Waage am MC auf. Es handelt sich um eine Konstellation, die Frau Merkel sehr viel Einfühlungsvermögen, diplomatisches Geschick und die Fähigkeit zur Anpassung an gegebene Verhältnisse vermittelt. Sie kann aber auch - wie bereits gesagt -  zum Opportunismus verleiten, zumal der Führungswille (Sonne) geschwächt ist. Bezeichnenderweise wirkt Frau Merkel eher wie eine Moderatorin als eine Politikerin mit Durchsetzungsvermögen.

Auch das Talentdreieck zwischen Mars, Neptun am MC und Pluto spricht sehr für eine Zurückhaltung im Handeln. Die Bundeskanzlerin fällt oft damit auf, daß sie Entscheidungen aus dem Weg geht oder zumindest lange hinauszögert. Statt dessen reist sie lieber ins Ausland (Schütze-AC) und gibt Erklärungen ab, die im Grunde verschwommen und inhaltsleer sind (Neptun am MC in Waage). Die Widder-Energie (Durchsetzungsfähigkeit) in Verbindung mit der Steinbock-Energie (Entschlußfähigkeit) könnte ihr schwacher Punkt sein.

Es ist zudem nicht von vornherein ausgemacht, worauf sich ihre Zurückhaltung bezieht. Die HE kann diese Konstellation nämlich auch dazu benutzen, einen Instinkt (Neptun) zu entwickeln, sich beim Volk (Krebs) beliebt (Waage) zu machen, zumal die Verbindung von Sonne und Neptun ihr auch schauspielerische Fähigkeiten verleiht. Man kann damit sehr gut sein Mäntelchen nach dem Wind hängen und dem jeweiligen Trend folgen. Man kann damit (gerade als Politikerin) auch der im Moment vorherrschenden Ideologie des Neoliberalismus (Sonne Konjunktion Uranus) hinterherlaufen. In diesem Fall wird der Neptun allerdings für den dominanten Uranus instrumentalisiert (Illusion, Wahn) und nicht in seiner vertikalen Bedeutung (Verinnerlichung, soziales Mitgefühl) benutzt.

Ein besonders unangenehmer Wesenszug könnte sich durch eine solche Instrumentalisierung des Neptun entwickeln, wenn er sich mit den oben bereits erwähnten Energien von Saturn (MC) und Uranus verbindet. In der Kindposition (Transaktionsanalyse) droht dann eine Anpassungsbereitschaft und Unterwürfigkeit, wie sie die Kanzlerin etwa gegenüber den USA (sie war als Oppositionspolitikerin bereit, den Angriff auf den Irak zu unterstützen) aber auch gegenüber den Mächtigen der Finanzindustrie (Deutsche Bank-Chef Ackermann und der Deutschland-Chef der amerikanischen Investmanbank Goldman Sachs gehören zu ihren Beratern) zu erkennen gibt.

Machtbewußtsein und Unterwürfigkeit scheinen unvereinbare Gegensätze zu sein, aber sie können sich durchaus in einer Person verbinden, wenn sie sich auf verschiedene Lebensbereiche beziehen.

Das Sextil von Neptun zu Pluto verleiht auch der neptunischen Energie im Horoskop von Frau Merkel eine besondere Bedeutung. In Verbindung mit Chiron und dem MC in Waage haben wir es in der Elternrolle mit einer verantwortlichen Hilfsbereitschaft in der Politik (Waage) zu tun oder mit einer Hilfsbereitschaft in einer staatlichen Position (MC). In der Kindrolle handelt es sich dagegen um unklares Denken bzw. um Konzeptionslosigkeit.

Die Verbindung von Neptun, Waage und Chiron (Jungfrau) ist die klassische Konstellation für Gerechtigkeit. Frau Merkel spricht als Regierungschefin (Sonne Quadrat MC) sehr oft die soziale Gerechtigkeit in ihren Reden an. Es ist aber auch hier die offene Frage, was sie unter Gerechtigkeit versteht und welchen gesellschaftlichen Gruppierungen sie ihre Hilfsbereitschaft angedeihen läßt. Ihre Formulierung "Gerechtigkeit durch mehr Freiheit schaffen" beweist jedenfalls, daß sie den eigenständigen Wert der Gerechtigkeit in der Politik noch nicht begriffen hat.

Um das Problem der sozialen Gerechtigkeit zu lösen, bedarf es als Voraussetzung einer grundlegenden idealistischen Überzeugung. Die Energie-Verbindung von Neptun am MC mit Quadraten zu Chiron und Uranus kann aber als Differenzierung in der Kindposition auch so gelebt werden, daß die HE auf eine solche Überzeugung verzichtet (Neptun am MC) bzw. sie rebellisch abwehrt (Uranus Quadrat MC), um sich ganz pragmatisch (Chiron Quadrat MC) ihrer Beliebtheit (Ceres in der Waage Quadrat Jupiter) bzw. ihrem Machterhalt (Uranus Quadrat MC) widmen zu können. Es könnte sogar sein, daß sie mit einem beträchtlichen Trotz (Mondknoten mit Halbsextil zu Mond im Wassermann Quadrat Priapus) eine grundlegende Konzeption (Chiron Opposition Uranus in Haus 8) geradezu verweigert (Uranus Quadrat MC) und vor der Realität flüchtet (Neptun am MC mit Sextil zu Mars im Schützen), weil diese ihren Ehrgeiz (Uranus Quadrat MC), als "Mutter der Nation" (Sonne Konjunktion Uranus im Krebs) dazustehen, einschränkt.

Gerade die genaue Quadratur zwischen Uranus und Neptun spricht für eine untergründige Angst der HE, die sich bei ihr speziell als Angst vor Auseinandersetzungen manifestieren dürfte. Anstatt sich mit mächtigen Interessengruppen anzulegen (Uranus Quadrat MC), um wichtige gesellschaftliche Probleme zu lösen (z.B. die Euro- und Finanzkrise), übt sich die Bundeskanzlerin in der Anpassung an Autoritäten (Neptun Konjunktion MC). Ganz besonders sichtbar wurde dieses Verhalten, als sie sich von den Verursachern der Finanzkrise beraten ließ, um einen Weg aus der Krise zu finden (z.B. Berufung von Otmar Issing als Vertreter von Goldman Sachs), und es bis heute nicht gewagt hat, die Verursacher der Krise an den Kosten  zu beteiligen.

Dabei stehen die oben angeführten Energieverbindungen zwischen Saturn und Uranus bzw. Steinbock und Wassermann auch für Sturheit, weil Frau Merkel mit dem Aspekt Sonne Quadrat Neptun eine verdeckte Schwäche besitzt, die sie defensiv reagieren läßt. Es dürfte nicht leicht sein, sie von einem einmal eingeschlagenen falschen Weg wieder abzubringen.  

Vielleicht zeigt sich im Verhalten der Kanzlerin auch ein Konflikt im Elternhaus: der Vater von Frau Merkel (MC) scheint ein idealistischer Überzeugungstäter (Talentdreieck zwischen Mars, Neptun am MC und Pluto) gewesen zu sein, denn er hatte Sympathien für den Sozialismus und ging als evangelischer Pastor freiwillig von Hamburg in die damalige DDR, weil dort Seelsorger fehlten. Die Mutter (Krebsbetonungen) war mit diese Entscheidung vermutlich nicht einverstanden, zumal sie ihren Beruf als Lehrerin in der DDR nicht weiter ausüben durfte. Sie setzte diesem Idealismus ihre freiheitlichen Interessen (Sonne Konjunktion Uranus Opposition Chiron) entgegen, ohne sich damit gegen ihren Mann durchsetzen zu können (Uranus im Krebs mit Quadrat zu Neptun am MC). Die Mond-Stellungen (Mutter) sprechen sehr für einen versteckten Trotz, aber auch für Ängstlichkeit (Mondknoten im Steinbock mit Halbsextil zu Mond im Wassermann Quadrat Priapus). Der Mutter waren wahrscheinlich ganz pragmatisch (Chiron Quadrat MC) familiäre Sicherheiten und zwischenmenschliche Verständigung (Spannungsfigur Jupiter/Merkur im Krebs Opposition Mondknoten in Haus 2 mit Quadrat zu Ceres in der Waage) wichtiger als ein Engagement für politische Ideale. Angela Merkel dürfte sich an der Mutter orientiert haben.

Vielleicht ist auch noch eine weitere Spekulation erlaubt: Der übergroße Ehrgeiz der Kanzlerin, der sich vor allem auf Beliebtheit richtet, könnte bereits in der frühen Kindheit von ihrem Vater enttäuscht worden sein, von dem sie sich als kleines Mädchen nicht genügend beachtet erlebt hat (Neptun am MC Quadrat Sonne Konjunktion Uranus). Neptun am MC symbolisiert nicht nur den idealistischen, sondern auch den abwesenden Vater. Die sich daraus ergebene Manifestation eines gekränkten Stolzes (Neptun im Quadrat zu Sonne/Uranus im Krebs, aber auch Mondknoten im Steinbock mit Aspekten zum Mond im Wassermann und Priapus im Stier Spitze Haus 5) führte einerseits zu einem großen latenten Nachholbedarf an Aufmerksamkeit, den die Kanzlerin inzwischen ausreichend in der Politik befriedigt, andererseits aber auch zu einer Ablehnung des Wertesystems des Vaters, was ihren Eintritt in die (unsoziale) CDU, aber auch ihre offensichtliche Konzeptionslosigkeit (Neptun am MC) erklärt.

In diese durch Uranus und Neptun konstituierten Rollen fügen sich nun die übrigen Horoskop-Energien ergänzend ein:

Da das MC in der Waage steht und ein Halbquadrat zur Venus bildet und weiterhin auch die Konjunktion von Saturn mit Lilith ein Sextil mit der Venus besitzt, wird deutlich, daß Frau Merkel ihren Ehrgeiz im Raum der Politik (Waage) lebt. Andererseits erklärt ihre starke Waage-Betonung vor allem mit Neptun am MC, daß sie einen ausgesprochen verbindlichen Regierungsstil pflegt. Sie ist nach dem Urteil vieler Kommentatoren weniger eine Regentin als eine Moderatorin und schwebt gewissermaßen präsidial über ihrer Regierung.

Der Aszendent befindet sich mitten im Schütze-Zeichen mit einem Halbquadrat zur Konjunktion von Saturn/Lilith. Im Schütze-Zeichen und 1. Haus steht ebenfalls der rückläufige Mars, was in der Wirkung einem doppelten Schütze-AC entspricht. Frau Merkel wird ihre Aufgaben folglich mit viel Elan und Optimismus (Schütze) anpacken. Wahrscheinlich neigt sie auch dazu, die Außenpolitik (Schütze) zu bevorzugen. Diese Konstellation macht ebenfalls verständlich, daß sie Deutschland (Krebs) wieder nach vorn bringen will und dabei auf wirtschaftliche Expansion (Schütze) setzt, was aber in der Vergangenheit die Banken und multinationalen Konzerne begünstigt und die Binnenkonjunktur geschwächt hat.

Die Stellung von Jupiter am absteigenden Mondknoten im Krebs im 8. Haus und Pluto an der Spitze des 9. Hauses (Rezeption) läßt auf ein extrem engagiertes (Jupiter/Pluto) Handeln schließen, zumal Pluto durch ein Trigon mit Mars im Schützen verbunden ist, was auf eine gewisse Verbissenheit schließen läßt.

Da Jupiter mit Ceres (Stier-Energie) in Waage durch ein recht genaues Quadrat verbunden ist, kann daraus auch gefolgert werden, daß sich das Engagement von Angela Merkel vor allem auf eine große (Stier) Beliebtheit (Waage) richtet. Dieses Bedürfnis, Sympathien zu erwecken und von jederman gemocht zu werden, kann durch die Energie von Jupiter geradezu maßlos werden.  

Die Verbindung von Ceres in Waage mit Jupiter hat aber auch eine politische Bedeutung: Diese Energien lassen erwarten, daß Frau Merkel in ihrer Politik, etwa zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, besonders auf wirtschaftliches (Ceres) Wachstum (Quadrat) der Exportindustrie (Jupiter) setzen wird. Das Problem, das Frau Merkel scheinbar nicht erkennt, liegt darin, daß Deutschland seine Wettbewerbsfähigkeit auf Kosten seiner europäischen Nachbarstaaten erreicht hat. Durch eine aggressive Exportpolitik, die auf niedrige Unternehmenssteuern, Lohnsenkungen und Kürzung von Sozialleistungen setzt, werden auf unserer Seite gewaltige Überschüsse angehäuft, die von den Importländern mit Schulden finanziert werden. Diese Schulden können niemals zurückgezahlt werden, wenn Deutschland darauf beharrt, seine Exportüberlegenheit auf Biegen und Brechen zu verteidigen.   

Merkur neben Jupiter im Krebs am absteigenden Mondknoten verweist auf ein Talent zur Propaganda (Jupiter), das sich bei Angela Merkel schon zu DDR-Zeiten als Kreisleitungsmitglied der FDJ mit der Zuständigkeit für Agitation zeigte und das sie inzwischen sehr geschickt auch für die eigene Person verwendet. Obwohl sie nicht wie Kanzler Gerhard Schröder das Gehabe eines Selbstdarstellers zeigt, ist sie vielleicht noch viel mehr als ihr Vorgänger eine Medienkanzlerin. Dafür steht vor allem ihre enge persönliche Beziehung (Krebs in Haus 8) zu den beiden wichtigsten Verlegerfrauen (Jupiter in Krebs) Liz Mohn und Friede Springer ("Triumfeminat").

Es deutet ferner darauf hin, daß die HE mit einer großen Offenheit (Jupiter) dem Volk (Krebs, Mondknoten) ihre Wahrheit (Chiron Opposition Uranus) sagen wird, was wie gesagt bisher auf die neoliberale Position hinauslief, daß Deutschland seine Wettbewerbsfähigkeit (Jupiter Quadrat Ceres) verteidigen muß und der Markt (Sonne Konjunktion Uranus) schon alles richten wird. Die oben beschriebene Unterwürfigkeitshaltung der Kanzlerin kann sich im System des Neoliberalismus auch als Marktgläubigkeit manifestieren. 

Die Konstellation von Merkur neben Jupiter im Krebs besitzt aber auch eine beschwichtigende Sorglosigkeit, die sich nicht nur in der "muttihaften" Tonlage ihrer Stimme ausdrückt. Sie kann auch zu Formulierungen führen, die den Eindruck erwecken, als sollte Deutschland gewissermaßen aus der Küche (Krebs) regiert werden. So sagte z.B. die Kanzlerin 1997 in einer Atomdebatte, damals noch als Umwelt-Ministerin, als es bei der Beladung eines Castor-Transports zu einem Zwischenfall kam: "Auch beim Kuchenbacken kann ja schon mal etwas Backpulver daneben gehen." (nach einer Veröffentlichung im Greenpeace-Magazin) Wesentlich ernster wirkt sich die Krebsbetonung der Kanzlerin in der aktuellen Eurokrise aus. Hier versucht sie (letztlich vergeblich) die anstehenden Probleme aus der Perspektive einer "schwäbischen Hausfrau" zu lösen, indem sie ganz Europa als Rezept für den Schuldenabbau einen rabiaten Sparkurs vorschreibt (Fiskalpakt).

Nicht zuletzt besagt Merkur Konjunktion Jupiter im Krebs am absteigenden Mondknoten, daß die HE dazu neigen könnte, Stimmungen (Merkur im Krebs an der Mondknotenachse) den Vorzug vor rationalen Überlegungen (Chiron Opposition Uranus) zu geben, vor allem wenn es sich um wirtschaftliche Belange (Jupiter Quadrat Ceres) handelt. Stimmungen bilden schließlich die Basis für die Beliebtheit der Kanzlerin. In Zeiten einer großen wirtschaftlichen Krise ist das eine sehr gefährliche Veranlagung.

Andererseits bedeutet die Stellung von Merkur im Krebs aber auch, daß die HE die Kommunikation im kleinen und vertrauten Kreis bevorzugt. Beim G8-Gipfel in Heiligendamm war z.B. auffällig, daß sie als Gastgeberin mit jedem ausländischen Staatsoberhaupt Einzelgespräche geführt hat, um zu einem gemeinsamen Beschluß zu kommen.

Die Konstellation von Chiron (Jungfrau-Energie) in Opposition zu Uranus und im Quadrat zum MC dürfte allerdings auch zu einer großen Lernbereitschaft führen. Frau Merkel ist nach dem Zeugnis ihrer Mitarbeiter sehr bemüht, einmal gemachte Fehler nicht ein zweites Mal zu wiederholen. Auch dieses Verhalten unterstreicht noch einmal das Bild von der gehorsamen Musterschülerin, wie es die Energieverbindung von Sonne/Uranus mit Quadrat zu Neptun am MC nahelegt.

Das Quadrat von Chiron im Steinbock zum MC in der Waage beschreibt dabei in Verbindung mit Venus in Jungfrau ihre vielgerühmte Sachlichkeit, die sich wohltuend von dem Show-Gehabe ihres Vorgängers Gerhard Schröder abhebt. Frau Merkel ist keine poltische Selbstdarstellerin, sondern pflegt einen nüchternen Kommunikationsstil mit der Attitüde persönlicher Bescheidenheit (Chiron Quadrat Neptun am MC). Sie hat allerdings mit dieser Konstellation auch einen Hang zum Pragmatismus, der den Erhalt ihrer Machtposition vor notwendige Problemlösungen stellt.

Das eigentliche Problem dieses Horoskops stellt aber, wie oben dargelegt, die genaue Verbindung zwischen der Wassermann- und der Fische-Energie dar. Sie zeigt sich in der ungewöhnlich exakten Quadratur zwischen Uranus im Krebs (23°26) und Neptun in der Waage (23°20) sowie in der Quadratur zwischen dem Mond mitten im Wassermann und Priapus im Stier (17°30r nach der Ephemeride von Koch/Rindgen). Priapus symbolisiert das Gegenprinzip zu Lilith und ist folglich ein extrem sensibler Punkt.

Die Quadratur zwischen Uranus und Neptun bekommt an Gewicht, weil jeder der beteiligten Planeten mit zahlreichen anderen Energien verbunden ist und damit eine zentrale Rolle im Horoskop einnimmt. Uranus bildet mit der Sonne eine genaue Konjunktion, steht im Quadrat zum MC, in Opposition zu Chiron und im Halbsextil zu Pluto. Neptun bildet mit dem MC eine genaue Konjunktion, steht zur Sonne und zu Chiron im Quadrat und im Sextil zu Pluto. Diese Quadratur zwischen Uranus und Neptun ist offensichtlich der Dreh- und Angelpunkt des ganzen Horoskops.

In der astrologischen Deutung symbolisiert Uranus in Konjunktion mit der Sonne das Freiheits-Prinzip, Neptun in der Waage mit Quadrat zu Chiron das Gerechtigkeits-Prinzip. (Gerechtigkeit entsteht durch ein idealistisches Nachdenken über gesellschaftlichen Ausgleich.) Die Stellung von Neptun am MC im Horoskop von Angela Merkel verweist darüber hinaus auf die staatliche Verpflichtung (MC), für soziale Gerechtigkeit zu sorgen. Dasselbe gilt für den Mond im Wassermann im Quadrat zu Priapus im Stier und mit Halbsextil zur Mondknotenachse im Steinbock. Es bedarf keiner weiteren Erläuterung, daß es sich hierbei um die Grundspannung in einer demokratischen Gesellschaft handelt, die sich mit ungewöhnlicher Deutlichkeit im Horoskop der Kanzlerin widerspiegelt.

Die beiden Prinzipien Freiheit und Gerechtigkeit dürfen nun nicht gegeneinander ausgespielt werden, sie können sich auch nicht gegenseitig vertreten, sondern sie müssen (und das zeigt auch die Quadratur im Horoskop von Angela Merkel) beide das gleiche Gewicht bekommen. Es geht also um die richtige Balance in der Politik, um ein Sowohl-als-Auch.

(vgl. den Artikel Globalisierung und Wassermann)

Die HE muß sich aber dieser Spannung bewußt sein und sie als ihre entscheidende Herausforderung begreifen. Daran scheint es Angela Merkel zu mageln. Uranus und Neptun sind in ihrem Horoskop in einem T-Quadrat mit Chiron verbunden. Neptun befindet sich am MC in Waage und Uranus in einer Konjunktion mit der Sonne. Die Opposition zwischen Chiron und Uranus mit Quadrat zum MC bezeichnet eigentlich ein Denken, das sich durch Klarheit und Genauigkeit auszeichnet. Mit Neptun am MC in Waage kann es aber auch aufgegeben werden zugunsten von verschwommenen diplomatischen Floskeln, was genau der Bundeskanzlerin von vielen Kritikern vorgehalten wird. Ein solches Verhalten bezeugt allerdings immer auch eine gewisse Konzeptionslosigkeit, die sich wiederum an dem T-Quadrat zwischen Chiron, Neptun am MC und Uranus ablesen läßt.

Es kann sein, daß Frau Merkel als Wissenschaftlerin das präzise Denken gepflegt hat, aber mit ihrem Wechsel in die Politik sich jetzt in unverbindliche Formulierungen flüchtet und damit die Beliebtheit beim Volk sucht, weil sie mit der harmonischen Figur rückläufiger Mars, Neptun und Pluto eine Abneigung gegen Streit und Auseinandersetzungen besitzt und lieber die Probleme lange in der Schwebe (Neptun am MC in Waage) läßt.

Andererseits zeigt sich in dem T-Quadrat zwischen Chiron, Uranus und Neptun am MC auch eine Veranlagung zur Berechnung, die durch Neptun in der Waage Quadrat Sonne und der Aspektfigur rückläufiger Mars, Neptun und Pluto mit einem großen politischen Instinkt ausgestattet ist. In Machtfragen (Uranus Quadrat MC) ist die HE hellwach (Uranus Opposition Chiron), wobei es ihr gleichzeitig durch ihre Krebsbetonungen gelingt, einen harmlosen Eindruck hervorzurufen ("Mutter der Nation"). Es ist allerdings die Frage, ob sich dieses instinksichere berechnende Denken auf politische Inhalte oder lediglich formal auf den Machterhalt bezieht. Der stark ausgeprägte Ehrgeiz im Horoskop der Bundeskanzlerin mit ihrem Hang zur Beliebtheit läßt eher das Letztere vermuten.

Die notwendige Balance zwischen Neptun und Uranus kann nur mit einer nüchternen Sachlichkeit gefunden werden, die durch die Energien von Chiron und Saturn beschrieben wird. Frau Merkel hat nach ihrem Horoskop durchaus die Voraussetzung, diese Balance in die Politik einzubringen. Es ist aber sehr die Frage, ob sie bereits die Eigenständigkeit und Gleichwertigkeit dieser beiden gegensätzlichen Energien begriffen hat. Bezeichnenderweise propagierte sie den Satz "Neue Gerechtigkeit durch mehr Freiheit", der also den Vorrang der Freiheit vor der Gerechtigkeit behauptet und eindeutig eine neoliberale Position darstellt. Er erinnert fatal an ein altes Wahlkampfmotto der CDU, als "Freiheit statt Sozialismus" gefordert wurde.

Es ist kein Geheimnis, daß Angela Merkel einer Partei (CDU) angehört, die ihre Schwierigkeiten mit der sozialen Gerechtigkeit hat. Wir leben auch in einer Zeit, in der sich nicht nur die CDU und die FDP, sondern sogar weite Teile der SPD und der Grünen vom Zeitgeist des Neoliberalismus haben anstecken lassen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, daß Frau Merkel die Freiheit (und damit natürlich auch die Leistung, den Wettbewerb und den Markt) in ihrer Politik eindeutig bevorzugt und sich davon erhofft, daß am Ende, gewissermaßen als Abfallprodukt, mehr Gerechtigkeit entsteht.

Ob sich unter ihrer Kanzlerschaft die sozialen Gegensätze weiter verschärfen, ob ihre Kanzlerschaft zum Segen oder zum Fluch gerät, das dürfte nicht zuletzt davon abhängen, ob es ihr gelingt, sich aus der ideologischen Tradition der bürgerlichen CDU zu lösen und eine sachliche Brücke zwischen sozialer Gerechtigkeit und persönlicher Freiheit zu finden und diese dann, was sicher das Schwierigste sein wird, in ihrer Regierungskoalition auch durchzusetzen.

Es sieht allerdings zur Zeit nicht so aus, als würde sich Frau Merkel von ihrem neoliberalen Kurs verabschieden. Sehr verräterisch ist dabei ihre vor kurzem ausgesprochene Forderung nach einer "marktkonformen Demokratie". Noch deutlicher kommt ihre Sturheit (MC Quadrat Uranus bzw. Saturn Konjunktion Lilith) in dem Satz zum Ausdruck, den Jakob Augstein in Spiegel online (27. März 2015) berichtet: "Ich stehe ziemlich allein in der EU. Aber das ist mir egal, ich habe recht." Er bemerkt zutreffend: "Dieser Satz macht Angst."

In der aktuellen Krise des Euro und des Finanzsystems wurden die Verursacher der Krise nicht belastet, die Kosten werden weiterhin allein den Steuerzahlern aufgebürdet, die Spekulation von Banken und Hedgefonds wurde nicht unterbunden und den Eurostaaten wurde mit dem Fiskalpakt ein Austeritätskurs nach dem Vorbild Deutschlands aufgezwungen. Vor allem wird an der deutschen Exportüberlegenheit festgehalten, die grundlegend verantwortlich für die Leistungsbilanzdefizite derjenigen Staaten ist, die die deutschen Waren auf Kredit importiert haben. Mit dem Austeritätskurs werden nun gerade diese Staaten kaputt gespart, wird der Sozialstaat und die Demokratie zerstört und die Wirtschaft in eine Rezession geführt.

Das Horoskop der Kanzlerin zeigt einen Hang zur Selbstgefälligkeit (Sonne Konjunktion Uranus, Mond mitten im Wassermann) und zur Sturheit (Verbindungen der Steinbock- mit der Wassermann-Energie) bei gleichzeitiger persönlicher Unsicherheit (Sonne Quadrat Neptun). Es bietet aber mit seiner Krebsbetonung die Möglichkeit zu einer Selbstdarstellung als "Kümmerin" (Sonne Konjunktion Uranus im Krebs), die mit harmlosen und einschläfernden Worten (Merkur Konjunktion Jupiter im Krebs) das Volk beruhigen kann, der aber die Fähigkeit zur Entwicklung einer eigenständigen politischen Konzeption abgeht (Chiron Quadrat Neptun am MC in Waage). Diese Standpunktlosigkeit geht einher mit einer großen Anpassungsbereitschaft an die herrschenden Verhältnisse (Talentdreieck Mars-Neptun-Pluto) und einem stark entwickelten Ehrgeiz (Verbindungen der Steinbock- mit der Wassermann-Energie), sich in den Mittelpunkt zu stellen (Sonne Konjunktion Uranus). Obwohl die Kanzlerin viel Engagement zeigt (Pluto in Haus 9 mit Halbsextil zur Sonne), große Disziplin (Verbindungen der Steinbock- mit der Wassermann-Energie) und einen stark entwickelten Machtinstinkt (Sonne Konjunktion Uranus mit Quadrat zu Neptun am MC) besitzt, ist sie als Regierungschefin meiner Ansicht nach eine Fehlbesetzung. Mit ihrer Veranlagung könnte Frau Merkel in die Geschichte als die Kanzlerin eingehen, die nicht nur die konservative Seele der CDU verraten, sondern auch das europäische Einigungswerk zerstört hat.

Die Kanzlerin zeigt nach meiner Beobachtung einen passiv-aggressiven Charakter. Ihre Aggressivität richtet sich allerdings nicht gegen sich selbst, sondern indirekt gegen die Bevölkerung, indem sie einerseits mit großem Machtinstinkt (aggressiv) für ihren Machterhalt sorgt, andererseits bei allen wichtigen Fragen (passiv) keine politische Führung übernimmt. Angela Merkel herrscht durch Abwarten und Anpassung. Sie mutet der Bevölkerung ihre Konzeptionslosigkeit aus persönlicher Eitelkeit zu. Im Grunde ist sie keine Politikerin, die gestalten will. Sie will beachtet werden (Sonne Konjunktion Uranus in Verbindung mit Ceres in Waage Quadrat Jupiter), und sie benutzt dafür die Bühne der Politik. Das wird ihr allerdings von den Wählern - auch auf Grund der Unterstützung durch die ihr ergebenen Medien - nicht als Inkompetenz ausgelegt, sondern ganz im Gegenteil als zurückhaltende Umsicht, durch die sie sogar Sympathien gewinnt.

Für das neoliberale Projekt, für die Interessen der Exportwirtschaft, der Banken und Kapitalfonds, für die permanente Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums von unten nach oben und nicht zuletzt für die Vorherrschaft Deutschlands in Europa, besitzt Angela Merkel allerdings eine unverzichtbare Eigenschaft: Sie ist die personifizierte Beruhigungspille, die das Volk einschläfern kann wie niemand sonst, während die Machteliten den Sozialstaat und die Demokratie Schritt für Schritt demontieren. Damit wird zum Schluß noch einmal ganz deutlich, welche zentrale Rolle die Uranus-Neptun-Quadratur im Horoskop der Kanzlerin einnimmt: Das Ziel des politischen Handelns wird bei ihr eindeutig uranisch (Sonne Konjunktion Uranus), also neoliberal, definiert. In der Methode bestimmt dagegen der Neptun (Talentdreieck Mars-Neptun-Pluto in Verbindung mit Neptun in Waage am MC).

Das Volk in seiner Mehrheit (etwa 70 %) reagiert auf die Methode der Kanzlerin. Es schätzt an Frau Merkel ihre Bescheidenheit, ihre Unprätentiösität, ihre ruhige und abwartende Art bei politischen Entscheidungen. Daß dahinter in der Sache die Anpassung an eine eiskalte und rücksichtslose Politik gegen die Interessen der Bevölkerung in ganz Europa steht, wird ohne sachkundige und kritische Analyse nicht sichtbar. Vor allem versagen in Deutschland eben auch die Medien, die durchweg der neoliberalen Ideologie verhaftet sind und die Menschen im Land durch ihre angepaßte Berichterstattung im Stich lassen. Aber mit dieser Unterscheidung von Methode und Ziel wird vielleicht verständlich, warum bei Meinungsumfragen eine Mehrheit mit der Politik der Regierung nicht einverstanden, aber trotzdem eine Mehrheit (vielleicht sogar dieselbe) mit der Kanzlerin sehr zufrieden ist.  

In der aktuellen Flüchtlingskrise zeigt sich allerdings die ganze Problematik des Merkelschen Charakters: Mit ihrer Krebs- und Waage-Betonung ist sie die "Kümmerin", die auf ihre Beliebtheit achtet. Aber selbst eine sehr engagierte und ehrgeizige "Mutti" mit Machtinstinkt wird noch lange nicht eine strenge Herrscherin, der die Bedeutung staatlicher Strukturen bewußt ist und die den Schutz der Bevölkerung garantieren kann. Die kardinalen Energien von Steinbock und Widder sind bei ihr durch Neptun geschwächt. Sie benutzt ihre Saturn/Uranus-Betonungen lediglich als Methode, nicht als Ziel ihres Handelns. Sie ist deshalb auch nicht in der Lage, die Einsamkeit harter Entscheidungen zu tragen, hält dafür aber mit Sturheit (Saturn/Uranus) an einer einmal getroffenen illusionären emotionalen Entscheidung (Mond, Neptun, Jupiter, Mars) fest, um ihr Gesicht zu wahren. In guten und friedlichen Zeiten kann eine solche Kanzlerin mit einem gewissen Erfolg regieren. In Krisenzeiten, wie wir sie jetzt erleben, ist sie offensichtlich überfordert.

Die aktuellen Transite von Angela Merkel deute ich in meinem Artikel:

Die Herausforderung des Flüchtlingsstroms. Im Konflikt zwischen Neptun und Uranus

Politische Artikel zur Bundeskanzlerin:

Albrecht Müller: Merkels Popularität gründet auf Vergessen, Ausblenden und dem Wunsch, dazu zu gehören

Lutz Meier im Stern: Angela Merkel, die Valium-Politikerin 

Stephan Hebel in Frankfurter Rundschau: Die zwei Gesichter der Angela Merkel

Blog ad sinistram: Alles schläft - einsam wacht

Deutschlandradio: Angela Merkels Nichtinszenierung

Antje Vollmer in der FR: Ein Land ohne Oppostion

 

Rolf Freitag, Schule für Psychologische Astrologie in Heiligenhaus, 2015

Vervielfältigungen mit Angabe des Verfassers gestattet