Thesen zum Wassermannzeitalter

  • Die Wassermann-Energie (Planet Uranus, Haus 11, Lilith) symbolisiert einerseits Erfindungsgabe und andererseits Veränderungsbereitschaft. Mit diesen Fähigkeiten in enger Verbindung stehen ein distanziertes Verhalten zu den Menschen und zur Welt und die vielzitierte Freiheitsliebe. Die Wassermann-Energie wird damit zur Energie der Originalität und der Selbstverwirklichung.

          (vgl. ausführliches Tierkreiszeichen-Info)

  • Über die Wirkungen der Wassermann-Energie bestehen in astrologischen Kreisen erhebliche Unklarheiten. Sie ist nicht die Energie, die die Menschheit in eine glückliche Zukunft führen wird. Das kann keine Energie des Tierkreises. Sie ist überhaupt nur zukunftsbezogen, wenn sie mit der Schütze-Energie in Verbindung steht. Die Wassermann-Energie ist auch nicht die Energie der Humanität und der Menschenfreundlichkeit. Hier liegt eine Verwechslung mit der Fische-Energie vor.
  • Die Probleme, die durch eine unerlöste Wassermann-Energie hervorgerufen werden, werden von den Astrologen im allgemeinen unterschätzt.
  • Das Wassermannzeitalter repräsentiert die moderne Zeit, in der sich der Mensch mit seinem Willen zur Gestaltung seines Schicksals (Selbstverwirklichung) zum Maß aller Dinge gemacht hat. Es beginnt nicht erst in unserer Zeit (wie die meisten Astrologen annehmen), sondern bereits in der Renaissance und im Humanismus (14./15. Jahrhundert). Wir erleben allerdings heute eine besonders dramatische Betonung der Wassermann-Energie.

          (vgl. das Schaubild Die Revolutionen des Wassermann)

  • Unter Wassermann-Einfluß wird das gesellschaftliche Leben extrem materialistisch und hedonistisch ausgerichtet. Die Interessen der Menschen konzentrieren sich auf die sichtbare Oberfläche der Dinge. Der Schein wird wichtiger als das Sein. Seelische und transzendente Phänomene werden bezweifelt und abgewertet. Die Religion gilt den Menschen als Aberglaube.
  • Die selbstherrliche Ausrichtung der Wassermann-Energie führt dazu, daß in der Gesellschaft die neurotischen Rollen des aggressiven Verfolgers und des narzißtischen Chaoten begünstigt werden. Rücksicht und Hilfsbereitschaft drohen auszusterben. Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Veranlagung zu Verletzlichkeit und Träumerei neigen, erscheinen mit ihrer Opfer-Mentalität als lebensuntüchtig und haben Schwierigkeiten, einen Platz in der Gesellschaft zu finden. Sie flüchten in ein Suchtverhalten oder entwickeln psychosomatische Symptome. Nicht selten werden sie mit Depressionen in die Psychatrie abgeschoben.

         (vgl. die Übersicht Die Eigenschaften der Lebensrollen)

  • Unter Wassermann-Einfluß haben in den weniger entwickelten Staaten dieser Welt Ideologien und Selbsterlösungsversuche Hochkonjunktur. Hier sind die Menschen bereit, für irgendeine Idee fanatisch zu kämpfen. In den entwickelten kapitalistischen Staaten dagegen werden die Massen durch Wohlstandsangebote ruhig gestellt. Ihre Interessen richten sich auf Spiel und Spaß und verrückte Action-Erlebnisse. Die Postmoderne wird damit zum Zeitalter der Chaotik in unterschiedlichster Gestalt.
  • Typisch für die Wassermann-Energie (in Verbindung mit der Schütze-Energie) ist die Tempo-Revolution. Die sich überschlagende Geschwindigkeit gesellschaftlicher Entwicklungen übersteigt die menschliche Anpassungsfähigkeit und die staatlichen Regulierungsmöglichkeiten. Die Gefahren einer ungebändigten Wassermann-Energie liegen dabei sowohl im sozialen als auch im ökologischen Bereich.
  • Diese Energie bedroht in ihrer unerlösten Gestalt den Zusammenhalt der Gesellschaft und zerstört die Lebensgrundlagen.
  • Grundsätzlich liegt die Wassermann-Energie als tiefste (nach außen gerichtete) Yang-Energie mit allen (nach innen gerichteten) Yin-Energien im Streit. Wenn sie für die Entwicklung des Lebens fruchtbar werden soll, dann muß sie unbedingt durch die (gleichberechtigte) Fische-Energie in ihre Grenzen verwiesen werden.

 Rolf Freitag, Schule für Psychologische Astrologie in Heiligenhaus, 2011

Vervielfältigungen mit Angabe des Verfassers gestattet

 

© 2017 Rolf Freitag. Alle Rechte vorbehalten.